Feldversuch aka. „Nix gechn eichern Job, aber iech glaab des wird nix“

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestPrint this pageEmail this to someone

Letzte Woche waren wir, Linda und Jürgen, das erste Mal in der Öffentlichkeit, um in einem Feldversuch zu testen, wie gut unsere Ideen und Pläne rund um das Gastronomie- und Bewertungsportal speisekarte.de von den Nürnberger Restaurantbesitzern angenommen werden. 

Gleich der allererste Gesprächspartner äußerte erhebliche Bedenken an unserem Vorhaben: „Nix gechn eichern Job, aber iech glaab des wird nix“, so der Wortlaut in sympathischem Fränkisch, gefolgt von dem Argument „… iech werd doch ned meina Kongurrens verzähln was iech für Breise hab“. Was für ein Anfang dachten wir uns und zogen von dannen.

Die ersten Zweifel kamen auf. Sollten all die Wochen und Monate, in denen wir uns teils schweißgebadet, teils etwas übermüdet, allerlei Gedanken gemacht haben, wie wir für unsere User aber auch für die Gastronomie ein rundum stimmiges Produkt erschaffen können, umsonst gewesen sein?

Aber gleich unsere nächste Anlaufstelle ließ unsere Zweifel verstummen. Nachdem wir einer äußerst aufgeschlossenen Gastronomin die Hintergründe und Details von speisekarte.de erklärt hatten, konnten wir uns über den ersten Restaurantbetrieb freuen, der seine Speisekarte auf www.speisekarte.de veröffentlichen will. Ein herzliches Willkommen dem Gasthof Bammes! Sobald wir das Portal online haben, wird dieser Betrieb der Erste sein, der mit seiner Speisekarte einen Einblick in die Kochtöpfe und -pfannen gewährt.

Auch die weiteren Restaurants waren durchaus aufgeschlossen, so dass wir mit einer Quote von 50% durchaus zufrieden sein können für den Anfang. Sollten Sie als Gastronom auch Interesse haben, Ihre Speisekarte kostenlos der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, so schicken Sie uns einfach eine kurze E-Mail an info@speisekarte.de – gerne erhalten Sie dann weitere Infos zur speisekarte.de

2 Gedanken zu „Feldversuch aka. „Nix gechn eichern Job, aber iech glaab des wird nix“

  1. Servus,

    ein schönes, gelungenes Magendratzerl ist eure Vorspeise. Hab schon Appetit auf mehr bekommen!

    Freue mich von Euch zu hören!

    Alles Gute bis dahin

    Andrea P.

Schreibe einen Kommentar