Der Restaurantführer speisekarte.de Die Facebook-Seite von speisekarte.de Die Twitter-Seite von speisekarte.de Die Foursquare-Seite von speisekarte.de Der Spreadshirt-Shop von speisekarte.de Die iPhone-App von speisekarte.de Der Artikel-Feed von speisekarte.de Partner von DuMont-Reise

Pressemitteilung: www.speisekarte.de relauncht Onlineauftritt

Soeben wurde folgende Pressemitteilung über neue Funktionen auf speisekarte.de veröffentlicht:

Nürnberg, 18. März 2009 –  Nach einem umfangreichen Relaunch erscheinen der Onlineauftritt und die mobile Website der Bewertungs- und Gastronomieplattform www.speisekarte.de ab sofort mit neuen Inhalten und verbesserten Usability-Funktionen. So wurde die inhaltlich und gestalterisch über­arbeitete Startseite mit einem „Stadtwähler“ ausgestattet, mit dem der Nutzer vor­einstellen kann, welche Toplisten ihm aus welcher Stadt angezeigt werden. Gastronomen können ab sofort auf Bewertungen reagieren, diese kommentieren und damit den Kontakt zu ihren Gästen intensivieren.

Ebenfalls neu auf der Startseite: Der Ort wird in den Suchfeldern voreingetragen und schnell die ersten Suchergebnisse – von der Stadtmitte aus gesehen – angezeigt. Nach der Eingabe einer Straße erscheint eine Auflistung der in der Nähe liegenden Restaurants. Und für die nötige Orientierung sorgt ein Routenplaner, der auf jeder Restaurantinfoseite den Weg vom aktuellen Standort zum jeweiligen Restaurant weist. Weitere neue Inhalte: die Topliste „Meistgelesene Speisekarten“, „Die neuesten Blogmeldungen“ und eine Restaurantübersicht „Zuletzt Bewertet“.  

Seit Mitte März online sind die Funktionen „Merklisten“ und „Speisebilder-Upload“, die den angemeldeten Mitgliedern von speisekarte.de vorbehalten sind. Über die Listenfunktion haben Mitglieder die Möglichkeit, Restaurants nicht nur in ihre Favoritenlisten aufzunehmen, sondern auch Merklisten zu erstellen und zu verwalten. So können sie bereits besuchte Restaurants favorisieren und sich interessante Locations für ihre nächsten Besuche vormerken. Ein Bild-Upload, die sogenannte „Gaumenweide“, ermöglicht es, Fotos von Gerichten im Restaurant machen und diese später hochzuladen, inklusive einer kurzen Beschreibung. Weil die beiden Features v.a. unterwegs hilfreich sind, wurden sie auch in die mobile Website integriert. Angemeldete Mitglieder können sich mobil einloggen, sofort auf ihre Merklisten zugreifen und ihre mit der Handykamera geknipsten Speisebilder direkt per Handy hochladen.

  

Dinieren wie Gourmets: Individuelle neue Zutaten für die mobile Website

Um die mobile Website mobil.speisekarte.de auf den unterschiedlichsten Endgeräten so anzeige- und benut­zerfreundlich wie möglich zu gestalten, haben die „Entwicklungs­köche“ des Gastroportals seit Dezember 2008 Usability-Tests durchgeführt. Dabei haben die Probanden mit Handys, Blackberrys, iPhones und Smartphones kritisch beleuchtet, wie schnell und einfach sie tatsächlich über WAP-Browser finden können, wo was wie schmeckt. Die Ergebnisse der Tests sind in die aktuellen Entwicklungen einge­flossen und haben zu mehreren verfeinerten Funktionalitäten geführt. Zu ihnen gehören: die Umgebungskarte auf Restaurantseiten, Merklisten, Bild-Upload sowie die Möglichkeit, auf Detailansichten zu browsen und dabei von einer Seite zur nächsten zu springen, ohne wieder auf die Such­ergebnisseite zu gehen.


Aktuell noch in der Entwicklung und voraussichtlich ab Mitte April online sind: Die 2-Wege-Suche (Eingabe von Suchort – Eingabe von Essenswunsch: Gericht, Zutat, Küchenrichtung, Restaurantname), Toplisten und eine Hinweisfunktion, sobald sich ein Nutzer in der Nähe eines Restaurants der Merkliste befindet. Entstanden ist die Umsetzung und Anpassung der mobilen Website an die verschiedenen Handytypen in Zusammenarbeit mit den Web-Mobile-Spezialisten von insertEFFECT aus Nürnberg (www.inserteffect.com).   

Veröffentlicht am 18. März 2009 um 12:13 Uhr von Jürgen

Hinterlasse einen Kommentar