Der Restaurantführer speisekarte.de Die Facebook-Seite von speisekarte.de Die Twitter-Seite von speisekarte.de Die Foursquare-Seite von speisekarte.de Der Spreadshirt-Shop von speisekarte.de Die iPhone-App von speisekarte.de Der Artikel-Feed von speisekarte.de Partner von DuMont-Reise

Was isst man in … Dänemark? – WM-Special-2010

Was kommt auf den Tisch in Dänemark?

Unser Nachbar aus dem Norden ist an drei Seiten von Meer umgeben. Da liegt es nahe, dass die dänische Küche vor allem Fisch zu bieten hat. Scholle, Dorsch und Hering zählen zu den beliebtesten Fischsorten in Dänemark. Aber die bekanntesten dänischen Gerichte sind fischfrei und bergen Überraschungen. Ob die dänische Nationalmannschaft für Überraschungen gut ist wird sich zeigen. Letztmals holte „Danish Dynamite“ 1992 den Europameistertitel, aber bei Weltmeisterschaften waren sie bisher nur dreimal dabei.

Der beliebteste und bekannteste kulinarische Export aus Dänemark heißt Hot Dog. Der kommt nicht, wie mancher annehmen mag, aus den USA sondern tatsächlich aus Dänemark und ist dort zu jeder Tages- und Nachtzeit an Imbissbuden zu haben. Der Hot Dog setzt sich aus einem weichen Brötchen, der Wurst, Röstzwiebeln, süß-sauren Gurken und Ketchup, Senf oder Remoulade zusammen, so wie er uns auch aus einem skandinavischen Möbelhaus bekannt ist.

Ein weiteres bekanntes dänisches Gericht ist das Smörrebröd, soweit man das als Gericht bezeichnen kann. Aber in Dänemark gehört es zu den wichtigsten Speisen der dänischen Küche. Im Prinzip heißt Smørrebrød (Wiki-Artikel) übersetzt nichts anderes als Butterbrot, ist aber tatsächlich wesentlich vielseitiger. Es wird mit den unterschiedlichsten Zutaten belegt und verziert, mit Wurst, Käse, Eier oder Gurken oder alles zusammen. Die Dänen sind da sehr kreativ, daher gibt es sogar bereits etliche Restaurants speziell nur für Smørrebrød.

Der norddeutschen Küche sehr ähnlich ist der „Gammel danske kaus“(Rezept), eine Art Labskaus. Die klassische Version besteht aus Rindfleisch, Roter Beete, Salzgurken, Matjes und Zwiebeln mit Kartoffeln, Rollmops, Gewürzgurken, und Spiegelei, serviert auf dünnen Brotscheiben.

Natürlich hat die dänische Küche auch einige leckere Süßspeisen, zum Beispiel Rote Grütze aus roten Beeren und Früchten, die mit Sahne oder Milch gegessen wird.

Dänemarks Küchen haben also mehr zu bieten als nur dänisches Eis oder Waffeln. Bei speisekarte.de finden Sie dänische Restaurants, die Labskaus, Rote Grütze oder Hot Dog auf ihrer Karte stehen haben.

Am heutigen Samstag, den 19. Juni 2010 um 20:30 Uhr tritt Dänemark gegen Kamerun an. Wer von den beiden Mannschaften vorne liegt, zeigt sich erst im laufe des Spiels, jedoch wissen wir dank Otto jetzt schon eines genau – Dänen lügen nicht:

Veröffentlicht am 19. Juni 2010 um 17:46 Uhr von ServiceTeam

Hinterlasse einen Kommentar