Der Restaurantführer speisekarte.de Die Facebook-Seite von speisekarte.de Die Twitter-Seite von speisekarte.de Die Foursquare-Seite von speisekarte.de Der Spreadshirt-Shop von speisekarte.de Die iPhone-App von speisekarte.de Der Artikel-Feed von speisekarte.de Partner von DuMont-Reise

Was isst man in … England? – WM-Special-2010

Was kommt auf den Teller in England?

Die Engländer sind ja nicht gerade für ihre kulinarischen Meisterwerke bekannt, auch wenn sie den wohl bekanntesten Fernsehkoch der Welt als ihren Sohn bezeichnen können: Jamie Oliver (Kochbuchtipp). England ist eher für den hohen Teekonsum oder als Heimatland des Fußballs berühmt. Aber es gibt dennoch einige bekannte Speisen und Gerichte, die man mit England assoziiert und die man unbedingt probieren sollte.

Das erste, das einem zur englischen Küche einfällt ist der Plumpudding (Rezept). Er hat es sogar zu so einem Weltruhm gebracht, dass eine Insel vor der Küste Namibias nach ihm benannt wurde: die Plumpudding Island (Google-Maps).

Eigentlich ist der Plumpudding, oder auch Christmas Pudding genannt, kein Pudding sondern eher eine Art Serviettenkloß und besteht aus Trockenobst, Nüssen und Rindernierenfett. Oft wird er noch mit Brandy oder ähnlichem getränkt und dann flambiert.

Eine weitere, unseren Gaumen unbekannte Speise ist die Minzsauce (Rezept). Während wir schon beim Namen die Nase rümpfen, lieben die Engländer diese Sauce.

Das Beste der englischen Küche dürfte aber das englische Frühstück, das Breakfast, sein. Zu diesem üppigen Morgenschmaus gehören unter anderem Bacon, der in der Pfanne rausgebraten wird, Rührei oder Spiegelei, Grillwürstchen, Tomaten, Bohnen und Cornflakes.

Süßspeisen sind in England nicht allzu verbreitet. Zwar gibt es traditionelle Rezepte wie den Mince Pie, fruchtig gefüllte Teigtaschen, den bekannten Apple Pie (Rezept) und den bunt eingefärbten, überzuckerten Birthday Cake, aber die Vielfalt an Nachspeisen ist in England nicht besonders groß. Dafür trinken die Engländer umso mehr Tee.

Das beliebteste Essen der Engländer aber ist und bleibt Fish’n’Chips, bestehend aus frittiertem Fisch und Pommes frites, das man in jedem Take-away kaufen kann.

Heute geht es um alles. Um 16:00 Uhr muss England gegen Slowenien ran. Wer sich kulinarisch dieser Begegnung anpassen möchte, kann Minzsauce gerne mal probieren. Restaurants, die diese Köstlichkeit auf der Speisekarte haben, finden Sie auf speisekarte.de bestimmt auch in Ihrer Nähe! Aber Vorsicht, das ist nicht Jedermanns Sache!

Veröffentlicht am 23. Juni 2010 um 13:47 Uhr von ServiceTeam
  1. Anna schreibt:

    hab mich an Minzsauce noch nie rangetraut….aber ich mag auch keine Engländer…Sorry war nur Spass!


  2. lini schreibt:

    Hai England fasziniert mich schon allein wegen des Königreichs und ich finde England ist etwas besonderes es ist außergewöhnlich!


  3. Sweety11love schreibt:

    ich habe zwa nicht viel gefunden was man in England essen kann aber dafür ist die seite schön und ich liebe England und London :) ´was dof ist man sitz ihr ne halbe stunde bis man was finden kann
    also sonst ist die seite ganz ok


Hinterlasse einen Kommentar