Vegan Grillen

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestPrint this pageEmail this to someone

Es gibt einen Duft, der untrennbar mit Sommer, Sonne und guter Laune verbunden ist: der Geruch von Holzkohle und lecker gegrillten Speisen! Kaum etwas ist entspannender und schöner, als an einem warmen Sommerabend mit Freunden oder der Familie den Grill anzuwerfen und alle möglichen Leckereien darauf zuzubereiten. Was bei den meisten Rosten nicht fehlen darf ist ganz klar: jede Menge Fleisch, denn Steak und Grill gehören einfach zusammen. Ein Graus für alle Veganer  und Vegetarier. Aber halt, dieses Vorurteil ist eigentlich längst überholt! Mittlerweile landen auch auf gemischten Grills immer öfter auch vegane Speisen. Wir haben uns einmal genauer mit dem veganen Grillen beschäftigt, das Steaks und Co. in nichts mehr nachsteht.

Der Verzicht auf Fleisch beim Grillen hat nicht nur Vorteile für die Umwelt und die Tiere. Vor allem der eigenen Gesundheit tut man einen großen Gefallen, wenn man statt Bratwurst und Grillfleisch pflanzliche Produkte brutzelt. Das liegt nicht nur an dem meist geringeren Fettanteil und dem fehlenden Cholesterin. Bei sommerlichen Temperaturen sollte man immer daran denken, dass ungekühlte Fleischwaren schnell von Salmonellen befallen werden. Veganes Grillgut kann hingegen bedenkenlos auch eine Weile ungekühlt auskommen, ohne direkt gesundheitsgefährdend zu werden. Nun haben viele sicher noch ihre Zweifel daran, ob es auch schmeckt, so ganz ohne Fleisch. Aber zum Glück gehört das Stück Tofu mit Papparoma längst der Vergangenheit an! Die Auswahl an veganen Grillprodukten und –rezepten ist kaum zu überschauen und bietet eine solche Bandbreite an Geschmäckern und Aromen, dass sicherlich jeder auf seine Kosten kommt und nach Belieben herumexperimentieren kann.

Natürlich ist nicht alles, was vegan ist, automatisch auch gesund. Auch in der pflanzlichen Küche sollte man darauf achten, wie es um die Nährwerte eines Produkts steht und welche Inhaltsstoffe es enthält.

Das einfachste und sicher auch gesündeste ist es, frisches Gemüse zu grillen. Natürlich ist das nichts neues und auch Mischköstler lieben Gemüse als leckere Beilage. Egal ob in großen Stücken direkt auf den Rost, in Alufolie zu kleinen Schiffchen gefaltet, am Spieß oder in einer Grillschale – alles ist möglich. Bei der Auswahl des Gemüses sollte man darauf achten, möglichst wasserarme Sorten zu wählen, da sonst viel Wasser und damit auch Geschmack und Vitamine verloren gehen. Besonders gut eignen sich zum Grillen Kürbisse, Maiskolben, Paprika, Pilze, Artischocken, Zucchini, Kartoffeln, Süßkartoffeln und Möhren. Wer es eilig hat und die Garzeit verrkürzen möchte, kann das Gemüse natürlich zuhause ein wenig vorkochen.

Auch Obst macht sich gegrillt fantastisch. Ein so einfaches Dessert ist bei jeder Grillfeier der Hit. Bananen, Ananas, Birnen, Feigen, Mangos und Äpfel lassen sich hervorragend grillen, aber auch bei anderen Sorten kann man der Fantasie freien Lauf lassen.

Für alle, die Gemüse trotzdem nur als Beilage ansehen, gibt es eine große Auswahl an Fleischersatzprodukten. Vom Steak über Würstchen bis hin zu Hackbällchen ist alles dabei. Die Produkte bestehen z.B. aus Tofu, Seitan, Lupine, Weizen oder Tempeh, es gibt aber noch viele weitere Varianten. Natürlich sind auch hier einige Artikel weniger gesund als andere. Am besten ist es, immer auf die Inhaltsstoffe zu achten und es gilt, wie überall: umso weniger verarbeitet, desto gesünder. Altbewährt ist natürlich das klassische Stück Tofu. Doch auch dieses gibt es mittlerweile geräuchert, in verschiedensten Marinaden oder gemischt mit Nüssen, Kräutern, Tomaten und vielem mehr. Oft ist das selbst marinieren aber die billigste und auch die gesündeste Lösung. Davon abgesehen kann man so eine Marinade voll und ganz an die eigenen Vorlieben anpassen.

Wer jetzt so richtig Lust auf ein leckeres, gesundes und tierleidfreies Grillfest hat und nicht nur auf fertige Produkte aus dem Supermarkt zurückgreifen will, der darf sich freuen, denn wir haben wie immer einige Rezepte gefunden, die man unbedingt ausprobieren sollte. Der Klassiker in einer leckeren Variation dürfte viele begeistern: Mediterraner Tofu „en papillote“ mit Auberginenkaviar. Auch lecker und mit frischem Gemüse sind diese unkomplizierten marinierten Tofu-Gemüse-Spieße. Mit einem raffinierten rot-grünen Grillburger mit veganer Cocktailsoße  gehen auch Fans der amerikanischen Küche nicht leer aus. Zum Nachtisch gibt es besonders feines Grillobst am Spieß – lecker!

Wir wünschen viel Spaß in der Grillsaison und gutes Gelingen bei allen Grillrezepten (Speziallink für Veganer, Vegetarier UND Carnivoren)!

Artikelbild aus einem Video von vegan.com, lizenziert als CC-BY 3.0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.