Alle Beiträge von Verena

Was isst man in … Kosovo?

Miredita, ich bin Gentiana und mache derzeit ein Praktikum bei speisekarte.de. Ich komme ursprünglich aus dem Kosovo und möchte Ihnen etwas über die albanisch-kosovarische Küche erzählen. -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel

„Restlos genießen“ – Nachhaltigkeit in der Gastronomie

In Deutschland werden jährlich 6,7 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Pro Person fallen also 85 kg Lebensmittel-Müll an. Gründe dafür sind unter anderem eine schlechte Einkaufsplanung oder eine falsche Lagerung des Essens. Aber nicht nur in Privathaushalten hat man einen übermäßig hohen Lebensmittelverbrauch, sondern auch in Restaurants werden durchschnittlich 23,6 kg Essensreste pro Gast weggeworfen. -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel

Kräuter- und Gewürzkunde: Thymian

Egal ob zur Einbalsamierung der Toten im alten Ägypten, als Räucherkraut im antiken Griechenland oder als Mittel zur Vertreibung der Pest im Mittelalter, die Pflanze Thymian ist genauso vielfältig wie seine Geschichte. Neben Zitronenthymian, Kümmelthymian oder Quendel unterscheidet man insgesamt 214 verschiedene Arten, aber nur der echte Thymian kann seine volle Wirkung als Heil- und Gewürzpflanze entfalten. -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel

Was ist eigentlich … Holunder?

Wenn man von Holunder spricht, ist zumeist vom schwarzen Holunder (Sambucus nigra) die Rede. Holunder ist ein Strauch, der zu den Geißblattgewächsen gehört. Der schwarze Holunder kann bis zu 7 Meter hoch werden. Die kleinen weißen bis gelblichen Blüten stehen in schirmförmigen Trugdolden. Aus diesen Trugdolden bilden sich schließlich die Steinfrüchte, die uns besser als Holunderbeeren bekannt sind. Die Beeren des Holunders sind klein, schwarz und glänzend. Sowohl die Blüten, Blätter und Früchte des Holunders finden seit jeher als Heilmittel, Farbstoff und in der Küche Verwendung. -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel