Der Restaurantführer speisekarte.de Die Facebook-Seite von speisekarte.de Die Twitter-Seite von speisekarte.de Die Foursquare-Seite von speisekarte.de Der Spreadshirt-Shop von speisekarte.de Die iPhone-App von speisekarte.de Der Artikel-Feed von speisekarte.de Partner von DuMont-Reise

Kräuter- und Gewürzkunde … Kardamom

Kardamom

Der Kardamom zählt zu den eher weniger geläufigen Gewürzen der deutschen Küche. Dennoch hat ihn wahrscheinlich schon jeder, wenn auch unbewusst genossen. Gerade zur Weihnachtszeit begegnet uns der südostasiatische Kardamom auf mannigfaltige Art und Weise. Neben der Kultivierung diverser Geschmacksnuancen bietet das Gewürz aus der Ordnung der Ingwergewächse noch eine Reihe anderer Vorzüge. So enthalten die Samen des Kardamom ein ätherisches Öl, dessen einzelne Verbindungen unt... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Kardamom
Veröffentlicht am 20. Dezember 2013 um 14:21 Uhr von Andre

Kräuter- und Gewürzkunde … Schnittlauch

Schnittlauch

Die meisten von uns kennen Schnittlauch auf dem Butterbrot, in Salaten oder Suppen. Vom Geschmack her ist er sehr intensiv und würzig, er besitzt ein frisches und leicht scharfes Aroma, ähnlich wie Zwiebeln und Lauch. Man findet ihn in vielen Haushalten sowohl auf der Fensterbank, als auch am Balkon oder sogar im eigenen Gartenbeet, da er sich super zum kochen eignet. Neben Kerbel, Petersilie und Estragon ist Schnittlauch zudem Bestandteil der „fines herbes“ – einer französisc... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Schnittlauch
Veröffentlicht am 7. Oktober 2013 um 14:35 Uhr von Selina

Kräuter- und Gewürzkunde…Oregano

Origanum_vulgare_-_harilik_pune

Oregano- die Zauberpflanze Oregano kennen die meisten von uns aus der mediterranen Küche. Auf Pizzen, in Pasta, aber auch in Gemüse und Suppen ist er dort nicht wegzudenken. Da er ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, ist der Oregano natürlich auch ein wichtiger Bestandteil der türkischen, spanischen und griechischen Küche. Die Pflanze hat die griechische Bedeutung „Bergzierde“, da sie kalkhaltige und trockene Böden bevorzugt und somit meist auf Berghängen wild zu wach... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Origanum_vulgare_-_harilik_pune
Veröffentlicht am 3. September 2013 um 16:24 Uhr von Hanna Popp

Kräuter- und Gewürzkunde … Waldmeister

waldmeister

Wenn man Waldmeister hört denkt man als erstes an Waldmeisterbrause (Rezept) oder Waldmeisterpudding (Rezept). Doch was genau sich hinter dem würzigen Geschmack und der grünen Farbe verbirgt, wissen wahrscheinlich nur die wenigsten. Waldmeister oder auch das wohlriechende Labkraut (Galium odoratum) ist eine typische Pflanze unserer heimischen Laubwälder, die eine Wuchshöhe von bis zu 50 cm erreicht. Er kommt von Nord-, Mittel- und Osteuropa bis in den asiatischen Teil der Türkei,... lesen Sie hier den kompletten Artikel

waldmeister
Veröffentlicht am 26. Juli 2013 um 10:56 Uhr von andreah

Kräuter- und Gewürzkunde … Kresse

Gartenkresse

Unter Freunden der Balkon- und Fensterbankgärtnerei ist die gemeine Gartenkresse aus der Familie der Kreuzblütler wohl eines der beliebtesten und meistausgesäten Kräuter. Und für jene, die erst mit dem Gärtnern anfangen, ist sie ebenfalls zu empfehlen. Kresse ist recht anspruchslos, sie wächst sowohl auf Erde als auch auf Watte oder Küchenpapier. Die Samen brauchen etwas Wasser, Temperaturen über 5°C und ein bisschen Licht – und bereits nach einer Woche können die ca. 5 Ze... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Gartenkresse
Veröffentlicht am 1. Juli 2013 um 14:14 Uhr von andreah

Kräuter- und Gewürzkunde…Salbei

salbei

Wer jetzt nur an bitteren Tee und an zu süße Hustenbonbons denkt, hat ein falsches Bild von Salbei, denn die Pflanze kann so einiges mehr. Sie ist nicht nur ein beliebtes Mittel der Naturheilkunde, sondern wird auch in der Küche als kulinarisches Highlight eingesetzt. Beheimatet ist der Salbei, welcher der Familie  der Lippenblütler angehört im sonnenverwöhnten Mittelmeerraum, wo er meist an steilen Küstenhängen zu finden ist. Er wird sich aber auch im heimischen Garten wohlf... lesen Sie hier den kompletten Artikel

salbei
Veröffentlicht am 4. Juni 2013 um 11:33 Uhr von vanessag

Kräuter- und Gewürzkunde…Safran

safran 2

Mit Safran verbinden wir ein sehr teueres Gewürz, welches oft in Gourmet-Restaurants verwendet wird, um Speisen den letzten Schliff zu geben. Aber wie kommt der hohe Preis für Safran (im Einzelhandel bis zu 19 € / g) zustande? Die Ernte ist reine Handarbeit, ein Pflücker schafft 60 bis 80 Gramm am Tag. Hinzu kommt, dass Safran nur einmal pro Jahr im Herbst  (und das nur für etwa zwei Wochen) blüht. Safran ist zwar, wie gesagt,  sehr teuer, wenn  es jedoch sparsam verwendet wi... lesen Sie hier den kompletten Artikel

safran 2
Veröffentlicht am 17. Mai 2013 um 10:00 Uhr von Philipp

Kräuter- und Gewürzkunde: Lavendel

Lavendel

Wir machen einen kleinen Abstecher ins sonnige Südfrankreich. Genauer gesagt in die Provence. Neben verträumten Dörfern und den Alpen, ist die Provence vor allem für ihre Lavendelstraßen (Route de la Lavande) bekannt: Lila-blaue Felder, die Dörfer und Landschaften mit ihrem Duft überziehen. Ursprünglich stammt Lavendel allerdings aus Persien und von den Kanarischen Inseln. Seit der Antike ist Lavendel aber in der Provence heimisch und ein Symbol des Südens. Neben der Verfeine... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Lavendel
Veröffentlicht am 16. April 2013 um 17:23 Uhr von Tom

Kräuter- und Gewürzkunde: Vanille

Vanilla_planifolia112686509

Vanille – die Königin der Gewürze! Ein Blick aus dem Fenster… Es ist kalt, nass und dunkel. Was bleibt ist die Hoffnung auf die nächsten Sonnenstrahlen, denn irgendwann wird es hoffentlich auch in Deutschland wieder wärmer. Die Menschen gehen wieder spazieren, die ersten Schwimmbäder öffnen und viele Leute holen sich ein erfrischendes Eis. Wissen Sie eigentlich was das beliebteste Eis der Deutschen ist? Vanille! Aber was wissen wir über Vanille? Fast nichts. Für uns ein Gru... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Vanilla_planifolia112686509
Veröffentlicht am 9. April 2013 um 10:42 Uhr von Tom

Kräuter- und Gewürzkunde: Bärlauch

800px-Bärlauch_4840

Bärlauch – der Knoblauch ohne Hauch – wird im Volksmund gerne auch Hexenzwiebel oder Zigeunerlauch genannt. Weitere Namen für Bärlauch (Allium ursinum) sind Ramsen, Knoblauchspinat, wilder Knoblauch, Waldknoblauch oder Waldherre . Die 20 – 40cm hohe Wildpflanze gehört zur Familie der Liliengewächsen und ist somit verwandt mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch. Während seiner Blütezeit zwischen März und Mai findet man ihn meist in großen Beständen in schattigen, fe... lesen Sie hier den kompletten Artikel

800px-Bärlauch_4840
Veröffentlicht am 4. Februar 2013 um 12:06 Uhr von Tom

Kräuter- und Gewürzkunde: Wacholder

Wacholderbeeren am Strauch

Der Wacholder (lat.: “Juniperus”), genauer gesagt der gemeine Wacholder (lat.: ” Juniperus communis”), ist nicht nur das am Weitesten verbreitete Nadelgehölz – sein Vorkommen erstreckt sich von Nordamerika über Südgrönland, Nordafrika, Europa, Vorderasien, Nordasien und Zentralasien bis nach Ostasien- , sondern vor Allem auch eines der vielseitigsten Gewächse überhaupt. Bereits seit mehreren tausend Jahren nutzen Menschen den Wacholder als Gewürz-,... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Wacholderbeeren am Strauch
Veröffentlicht am 21. November 2012 um 13:19 Uhr von Nina

Kräuter- und Gewürzkunde: Thymian

Thymian Kräuterkunde, Rezepte, Verwendung

Egal ob zur Einbalsamierung der Toten im alten Ägypten, als Räucherkraut im antiken Griechenland oder als Mittel zur Vertreibung der Pest im Mittelalter, die Pflanze Thymian ist genauso vielfältig wie seine Geschichte. Neben Zitronenthymian, Kümmelthymian oder Quendel unterscheidet man insgesamt 214 verschiedene Arten, aber nur der echte Thymian kann seine volle Wirkung als Heil- und Gewürzpflanze entfalten. Als Heilpflanze gilt Thymian als wahrer Alleskönner. Als Tee zubereitet ... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Thymian Kräuterkunde, Rezepte, Verwendung
Veröffentlicht am 6. September 2012 um 15:46 Uhr von Verena

Kräuter- und Gewürzkunde: Estragon

Estragon2

Den Namen “Drachenkraut” verdankt der Estragon einem früher weit verbreiteten Aberglauben: er sollte Drachen fernhalten und gegen Schlangenbisse helfen. „Die Blätter auf giftige Biss gelegt, ziehen das Gift heraus und heilen die Biss“ , so steht es in „Das Buch über alle drey Reiche der Natur“ (Quelle) aus dem Jahre 1783. Als Heilmittel spielt der Estragon heut zu tage nur noch eine Nebenrolle und wird vereinzelt aufgrund seiner ätherischen Öle, die eine appeti... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Estragon2
Veröffentlicht am 21. Juni 2012 um 15:43 Uhr von Laura

Kräuter- und Gewürzkunde: Wildkräuter

Wilder Bachlauf - auch hier findet man Wildkräuter für die Küche

Petersilie (Artikel), Basilikum (Artikel), Schnittlauch und Co. sind wohl so ziemlich jedem ein Begriff und mit Sicherheit auch in der ein oder anderen Kräuterecke zu Hause zu finden. Aber was ist mit Gundermann, Vogelmiere und Giersch? Wer denkt, es handelt sich hierbei um wahre Exoten, irrt. Denn diese Wildkräuter dominieren vor allem heimische Gefilde und können es in der Küche auf jeden Fall mit ihren namenhaften Verwandten aufnehmen. Generell zählt man zu Wildkräutern alle K... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Wilder Bachlauf - auch hier findet man Wildkräuter für die Küche
Veröffentlicht am 26. April 2012 um 16:08 Uhr von Monique