Kategorie-Archiv: Was ist eigentlich …?

Hefe – kleiner Organismus, große Wirkung

Ohne ein gewisses kleines Lebewesen sähe unsere Welt trist aus. Wir hätten weder luftiges Brot, noch Bier, noch Wein, noch Pizza. Für viele ist es schwer vorstellbar, ohne diese Dinge auszukommen. Aber welches Lebewesen ist es, das so klein und doch so wichtig für unseren Alltag ist? Es ist natürlich die Hefe! Aber was genau ist eigentlich Hefe und wo findet sie noch überall Anwendung? Wissenschaftlich definiert handelt es sich bei Hefen um Mikroorganismen, die zur Gruppe der Sch... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Was sind eigentlich…Migas?

Migas sind ein traditionelles spanisches Gericht, das früher meistens von Bauern und Hirten gegessen wurde. Deswegen werden sie auch oft als „Migas del pastor“ genannt („Pastor“ heißt „Bauern“ auf Deutsch). Migas bedeutet „Krümel“, deshalb kann man schon ahnen, welche Zutat am wichtigsten bei diesem Gericht ist: Brot.  Die Geschichte der Migas Einige erzählen, dass das Gericht entstanden ist, als die Araber auf der Iberische Halbinsel waren und die Migas ei... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Was ist eigentlich…Paella?

Die Paella ist eines der berühmtesten Gerichte der spanischen Küche. Heutzutage ist die Paella weltweit bekannt und in vielen verschiedenen Orten der Welt zu finden. Trotzdem gibt es viele Touristen und Besucher, die jedes Jahr nach Spanien fliegen, um diese Spezialität zu probieren. Die Geschichte der Paella Die Paella stammt aus den ländlichen Gebieten Valencias und entstand zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert. Bauern und Hirten brauchten damals ein einfaches und schnelles Essen... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Was ist eigentlich … calçot?

Die Calçots gelten als eine Spezialität der katalanischen Küche. Sie kommen ursprünglich aus Valls (Tarragona) und werden meistens am Ende des Winters gegessen. Die Calçots sind eine Art Frühlingszwiebel, die speziell angepflanzt werden müssen: Zum Ende des Winters wird der Samen der Pflanze gesät und im darauffolgenden Sommer normal geerntet. Die Besonderheit der Zwiebel ist, dass diese Mitte September erneut eingepflanzt und bis zur Ernte mit Erde bedeckt wird. Dadurch behalt... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Was ist eigentlich… westfälische Küche?

Die Bezeichnung „westfälische Küche“ umfasst die Regionen Münsterland, Tecklenburger Land, Ostwestfalen, das Sauerland (ohne das Hessische Upland), das Wittgensteiner Land, Siegerland (soweit zu Westfalen gehörig) und den westfälischen Teil des Ruhrgebiets. Grob kann man diese Küchenrichtung der norddeutschen Küche zuordnen, da ihr Gebiet nördlich des sogenannten „Weißwurstäquators“ liegt. Außerdem kennt sie die norddeutsche Kombination von fettig, süß und warm, we... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Was ist eigentlich … Krapfen?

Ein beliebter Vorsatz für das neue Jahr ist oftmals eine Ernährungsumstellung. Weg von den vielen ungesunden Speisen hin zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Doch da gibt es so einige Leckereien, die einem schon am Jahresanfang das Leben schwer machen und den kürzlich gefassten Vorsatz schnell zerstreuen. Und damit kommen wir auch gleich zum Thema: Der Krapfen. Oder auch Berliner, Berliner Ballen, Pfannkuchen oder Kreppel genannt. Wie man das Gebäck bezeichnet, ist jedem ... lesen Sie hier den kompletten Artikel

Was ist eigentlich… Galette des Rois?

Schon seit langer Zeit ist Frankreich eine Republik und es gibt keine Könige mehr, bis auf eine klitzekleine Ausnahme am Dreikönigstag am 6. Januar, da kann in Frankreich nämlich jeder König werden. Wie? Ganz einfach, man muss nur das richtige Stück der „Galette des Rois“ (dt. Königskuchen) bekommen. Es ist ein alter Brauch, dass in Frankreich am Dreikönigstag ein Kuchen gebacken wird. Das Rezept variiert von Region zu Region und von Familie zu Familie. Generell lässt sich ... lesen Sie hier den kompletten Artikel